Adresse:

Jinan, Shandong, China

Bürozeiten:

8:30 - 17:30 Uhr (Mo-Fr) 

Telefon Nummer:
E-Mail:

Was ist der Unterschied zwischen Geogittern und Geotextilien?

Geokunststoffe werden im Bauwesen anstelle traditioneller Geomaterialien verwendet, die die Vorteile eines niedrigen Preises, einer langen Lebensdauer, einer einfachen und leichten Installation und eines kurzen Produktionszyklus haben. Unter den Geokunststoffen sind Geogitter und Geotextilien die am häufigsten verwendeten synthetischen Materialien. Kennen Sie den Unterschied zwischen diesen beiden Materialien?

In diesem Artikel, QIVOC wird detailliert auf die Unterschiede zwischen Geogittern und Geotextilien eingehen.

Geokunststoffe Überblick

Was sind Geokunststoffe?

Geokunststoffe ist ein Sammelbegriff für verschiedene Produkte aus synthetischen Materialien, die in der Geotechnik und im Bauwesen verwendet werden. Da sie hauptsächlich in der Geotechnik verwendet werden, werden sie "Geokunststoffe" mit dem Zusatz "geo" genannt, um sie von natürlichen Materialien zu unterscheiden. Als Baumaterial ist es ein synthetisches Polymer (wie Kunststoffe, chemische Fasern, synthetischer Kautschuk usw.) als Rohmaterial, das aus verschiedenen Arten von Produkten besteht, die im Boden, an der Bodenoberfläche oder in einer Vielzahl von Böden zwischen den Körpern platziert werden, um eine Rolle bei der Stärkung oder dem Schutz des Bodens zu spielen.

Geokunststoffe waren früher bekannt als "Geotextilien" und "Geomembranen". Je nach den Erfordernissen des Projekts gibt es immer wieder neue Arten von Materialien, wie z. B. geogrids, geonets und geotechnische Säcke, Geonetzmatten, Geobelts, Geomembranen, Verbundstoff-Dichtungsbahnen, Bentonit-Abdichtungsmatten, Entwässerungsverbundnetzusw., kann der ursprüngliche Name nicht alle Produkte genau erfassen, so dass sie in der Folgezeit als "Geotextilien, Geomembranen und verwandte Produkte" bezeichnet werden. Ein solcher Name ist als technischer oder akademischer Begriff nicht geeignet. Aus diesem Grund wurde 1994 auf der Fünften Internationalen Geokunststoffkonferenz in Singapur der Name dieser Materialien offiziell als "Geokunststoffe" (Geosynthetics) festgelegt.

Die Ausgangsstoffe für Geokunststoffe sind Polymere (Polymer). Sie werden aus Chemikalien hergestellt, die aus Kohle, Erdöl, Erdgas oder Kalkstein gewonnen und zu Fasern oder Folien aus synthetischen Materialien und schließlich zu einer Vielzahl von Produkten weiterverarbeitet werden. Die wichtigsten Polymere, die für die Herstellung von Geokunststoffen verwendet werden, sind Polyethylen (PE), Polyester (PET), Polyamid (PER), Polypropylen (PP), Polyvinylchlorid (PVC), chloriertes Polyethylen (CPE) und Polystyrol (EPS).

Haupteinsatzgebiete und Funktionen von Geokunststoffen

Geokunststoffe werden in der Geotechnik, im Tiefbau, im Wasserbau, in der Umwelttechnik, im Verkehrswesen, in der Kommunaltechnik und in der Meeresumschließungstechnik eingesetzt.

In diesen Bereichen spielen Geokunststoffe hauptsächlich die Rolle der Bodenverstärkung, des Sickerschutzes, des Korrosionsschutzes, der Isolierung und der Verstärkung.

Erhöhung der Festigkeit des Bodenkörpers

Geokunststoffe haben eine hohe Zug- und Scherfestigkeit, die eine Verstärkungsschicht im Bodenkörper bilden und die Gesamtfestigkeit und Stabilität des Bodenkörpers verbessern können. Im Straßenbau zum Beispiel können Geokunststoffe, die am Boden der Fahrbahn verlegt werden, der Belastung durch Fahrzeuge wirksam widerstehen und verhindern, dass die Straßenoberfläche absackt und sich verformt.

Verbesserung der bodenmechanischen Leistungsfähigkeit

Geokunststoffe haben hervorragende Filter- und Drainageeigenschaften, die die Drainagekapazität und den Sickerwiderstand des Bodens verbessern können. Beim Bau von Erd- und Felsdämmen kann durch die Verlegung von Geokunststoffen im Inneren des Dammkörpers der Sickerwiderstand des Dammkörpers verbessert werden, wodurch das Austreten von Wasser und Ausbrüche verhindert werden.

Verbesserung der Kolksicherheit des Bodens

Im Fluss- und Küstenbau können Geokunststoffe dem Auskolken von Wasser wirksam widerstehen, Bodenerosion und Verschlammung von Sedimenten verhindern und die Stabilität und Sicherheit von Bauwerken schützen.

Die Rolle der Isolierung und des Korrosionsschutzes

Im Tiefbau kann der Einbau von Geokunststoffen in den Boden den Wasserfluss und die Partikelwanderung zwischen verschiedenen Bodenschichten isolieren und Grundwasserverschmutzung und Bodensenkungen verhindern. Bei Umweltprojekten wie Mülldeponien können Geokunststoffe eine Rolle bei der Verhinderung von Korrosion und Sickerwasser spielen und die Sicherheit und Gesundheit der Umgebung schützen.

Erhöhung der Bodenverfügbarkeit

Durch die Zugabe von Geokunststoffen in den Boden können die physikalischen und chemischen Eigenschaften des Bodens verändert und die Fruchtbarkeit und Durchlässigkeit des Bodens verbessert werden, was günstige Bedingungen für die landwirtschaftliche Produktion und die Wiederherstellung der Vegetation schafft.

Geogitter

Was ist Geogitter

Geogitter sind eine Art von geosynthetischem Material mit einzigartigen Eigenschaften und Wirksamkeiten. Häufig als verstärkte Bodenstruktur der Rippe Material oder Verbundwerkstoffe, wie die Rippe Material verwendet.

Geogitter werden in vier Kategorien unterteilt: Geogitter aus Kunststoff, Geogitter aus Stahl, Geogitter aus Glasfasern und Geogitter aus gewirktem Polyester. Grid ist aus Polypropylen, Polyvinylchlorid und anderen Polymeren durch thermoplastische oder geformte zweidimensionale Gitter oder eine bestimmte Höhe der dreidimensionalen Gitter-Bildschirm, wenn sie als Tiefbau, als Geogitter bekannt gemacht.

Eigenschaften und Struktur von Geogittern

Geogitter hat die folgenden Eigenschaften

1, hohe Festigkeit, geringe Verformung;
2, kleiner Schleicher;
3, Korrosionsbeständigkeit, lange Lebensdauer;
4, bequemer und schneller Aufbau, kurzer Zyklus, niedrige Kosten;

Die Struktur des Geogitters umfasst:

Uniaxial

Uniaxial zugfeste Kunststoffgeogitter haben eine extrem hohe Zugfestigkeit und einen hohen Zugmodul. Diese Art von Kunststoffgeogittern wird aus Polyethylen hoher Dichte (HDPE) als Hauptmaterial hergestellt, das zu einer dünnen Platte extrudiert, zu einem regelmäßigen Gitter gestanzt und dann in Längsrichtung gestreckt wird.

Biaxial

Biaxiale Geogitter haben eine hohe Zugfestigkeit sowohl in Längs- als auch in Querrichtung. Biaxiale monolithische Geogitterprodukte werden aus Polypropylen (PP) oder Polyethylen (PE) hergestellt, plastifiziert, extrudiert, perforiert und in Längs- und Querrichtung gestreckt.

Mehrachsig

Das mehrachsige Geogitter zeichnet sich durch eine höhere Stabilität und Effizienz aus und sorgt für einen rationelleren Spannungszustand. Es gewährleistet nicht nur die Stabilität des Fundaments, sondern hat auch den Vorteil einer ausreichenden Zug- und Scherfestigkeit. Diese Geogitterschicht aus Kunststoff hat eine flächige Maschenstruktur, die durch Kunststoffextrusion, Stanzen und Vier-Wege-Strecken gebildet wird.

Geogitter Hauptanwendungsszenarien

Verstärkung der Fundamente von Straßen und Schienenwegen

Geogitter für den Straßen- und Eisenbahnunterbau dienen der Verstärkung, um die Tragfähigkeit und Ebenheit wiederherzustellen, die Stabilität des Bodenkörpers zu erhöhen, die Lebensdauer zu verlängern und die routinemäßige Wartung zu verringern.

Geogrid Polymer kann ein sehr hohes Maß an Stabilität der Fahrbahn hinzuzufügen, und zur Verbesserung der Gesamtstärke des Bodens Körper, Verstärkung kann erheblich verbessern die Festigkeit von Kies Boden und zerstörerische Belastung, und die Zerstörung des Bodens hat eine verzögerte Wirkung. Bei gleicher zerstörerischer Beanspruchung werden die axiale und laterale Dehnung der verstärkten Kiesbodenprobe deutlich reduziert. Die verstärkende Wirkung des Kiesbodens nimmt mit der Erhöhung des Umfangsdrucks ab, und die verstärkende Wirkung hängt auch mit dem Verwitterungsgrad, der Weichheit und der Härte der Kiespartikel zusammen.

Stabilisierung von Mauern und Hängen

Mauern und Böschungen sind einem hohen Bodendruck ausgesetzt. Geogitter können diesen Druck gleichmäßig auf die gesamte Stützmauerstruktur verteilen und so die Gesamtstabilität der Stützmauer erhöhen. Gleichzeitig können Geogitter auch das Abrutschen und die Erosion des Bodens verhindern und die Integrität der Stützmauer erhalten.

Erdbeben sind eine häufige Naturkatastrophe, die eine große Gefahr für die Stabilität von Mauern und Hängen darstellt. Das Geogitter hat eine gute Flexibilität und Dehnbarkeit, die den durch das Erdbeben verursachten Aufprall wirksam absorbieren und zerstreuen, die Vibration der Stützmauer reduzieren und ihre seismische Leistung verbessern kann.

Die Wasserdurchlässigkeit ist ein wichtiges Kriterium beim Bau von Mauern und Böschungen. Ist die Durchlässigkeit von Mauern und Böschungen nicht gut, staut sich der Wasserdruck und erhöht den Druck, was sich auf die Stabilität auswirkt. Geogitter hingegen haben eine gute Wasserdurchlässigkeit und können Wasser effektiv ableiten, wodurch die Auswirkungen des Wasserdrucks auf Stützmauern verringert werden.

Mauern und Böschungen müssen oft lange Zeit dem Druck des Bodens und den Einflüssen der äußeren Umgebung standhalten, daher ist ihre Haltbarkeit ein wichtiger Faktor. Geogitter zeichnen sich durch Korrosions- und Alterungsbeständigkeit aus, wodurch die Lebensdauer von Mauern und Böschungen effektiv verlängert werden kann.

Weitere Informationen über Geogitter finden Sie in diesem Artikel "Das Gewebe der Geogitter enträtseln: Ein umfassender Leitfaden 

Geotextil

Was ist Geotextil

Ein Geotextil ist ein durchlässiges synthetisches Material, das aus synthetischen Fasern (z. B. Polypropylenfasern, Polyesterfasern, Glasfasern) durch Vernadelung oder Verwebung hergestellt wird. Als durchlässiges Textil kann es in Verbindung mit dem Boden trennen, filtern, verstärken, schützen oder entwässern. Als solches wird es häufig im Bauwesen und bei verschiedenen Bauprojekten eingesetzt, um bestimmte Funktionen in geotechnischen und umwelttechnischen Anwendungen zu erfüllen.

Hauptmerkmale und Arten von Geotextilien

Eigenschaften von Geotextilien

Hohe Festigkeit: Behält dank der Verwendung von Kunststofffasern sowohl unter nassen als auch unter trockenen Bedingungen eine hohe Festigkeit und Dehnbarkeit.

Korrosionsbeständigkeit: Zeigt eine langfristige Korrosionsbeständigkeit in Böden und Gewässern mit unterschiedlichen pH-Werten.

Gute Wasserdurchlässigkeit: Das Vorhandensein von Lücken zwischen den Fasern gewährleistet eine ausgezeichnete Wasserdurchlässigkeit.

Gute antimikrobielle Eigenschaften: Bleibt unbeschädigt durch Mikroorganismen und Insekten.

Bequeme Konstruktion: Durch seine leichte und weiche Beschaffenheit ist er leicht zu transportieren, zu verlegen und zu konstruieren.

Ausgezeichnete Anti-Aging-Eigenschaften: Hervorragende Alterungsbeständigkeit, einschließlich UV-Schutz, Ozonschutz und Oxidationsschutz, die eine stabile Verwendung unter verschiedenen klimatischen Bedingungen gewährleisten.

Umweltschonend: Besteht hauptsächlich aus synthetischen Fasern, wodurch die Abhängigkeit von natürlichen Ressourcen verringert wird.

Leichtes Gewicht: Im Vergleich zu herkömmlichen Tiefbaumaterialien ist es leichter und erleichtert den Transport, die Installation und den Bau.

Gute Isolierung: Isoliert u. a. wirksam Erde von Sand und Erde von Beton.

Gute Filtration/Umkehrfiltration: Fängt Bodenpartikel, feinen Sand, kleine Steine usw. wirksam ab und gewährleistet so die Stabilität der Wasser- und Bodentechnik.

Arten von Geotextilien

Geotextil-Gewebe:

Gewebte Geotextilien werden aus Garnen hergestellt, die in einem regelmäßigen Muster verwoben sind. Aufgrund seiner gleichmäßigen Verteilung weist es im Vergleich zu nicht gewebten Geotextilien eine hervorragende Festigkeit und Formstabilität auf. Diese Gewebe werden in erster Linie zur Verhinderung von Bodenbewegungen, zur Begrenzung der unterirdischen Entwässerung und zur Verstärkung der Strukturkontrolle eingesetzt, aber auch zur Stabilisierung von Bahngleisen.

Geotextiler Vliesstoff:

Geotextilvliese werden aus thermisch gebundenen synthetischen Fasern hergestellt und bieten leichte und biegsame Eigenschaften. Vliesstoffe werden in erster Linie für Trenn- und Filteranwendungen, die Verstärkung von Stützmauern, die Bodenstabilisierung und den Erosionsschutz verwendet. Sie besitzen eine hohe Durchlässigkeit, eine ausgezeichnete Durchstoßfestigkeit, eine moderate Zugfestigkeit und beeindruckende Dehnungseigenschaften.

Geotextilgewebe aus Polypropylen:

Geotextilgewebe aus Polypropylen ist ein Vliesstoff, der in erster Linie zur Trennung bestimmt ist. Sie besitzen zwar Durchlässigkeit und Drainageeigenschaften, bieten aber keine Verstärkung für Projekte. Geotextilgewebe aus Polypropylen wird im Allgemeinen aufgrund seiner Lebensdauer bezeichnet und häufig als Unkrautbarriere verwendet.

Geotextiler Spinnvliesstoff:

Im Bereich der Stoffherstellung gilt das Spinnvliesverfahren als die schnellste Methode zur Herstellung von Vliesstoffen. Bei diesem Verfahren werden extrudierte Filamente zu Bahnen gesponnen und durch erhitzte Walzen verfestigt. Ähnlich wie Polypropylen-Geotextilien bieten Spinnvliese Drainageeigenschaften, haben aber keine Verstärkung. Nach Gewicht gerechnet, werden sie in der Regel als Unkrautsperren oder Drainagegewebe verwendet.

Gestricktes Geotextilgewebe:

Diese Textilien zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Trotz ihres geringeren Einsatzes steigt die Nachfrage nach "Entwässerung und Erosionsschutz" stetig an. Geotextile Gewirke werden mit Hilfe von Stricktechniken hergestellt, manchmal wird bei ihrer Herstellung auch gewebt.

Geotextil-Verbundgewebe:

Sie entstehen durch die Kombination von zwei oder mehr geotextilen Stoffen, um ein Material mit einzigartigen Eigenschaften zu erhalten. Bei geotextilen Verbundstoffen werden zum Beispiel geotextile Vliesstoffe mit gewebten Geotextilien kombiniert, um ein robustes, langlebiges und hochgradig durchlässiges Material zu erhalten.

Geotextiles Polyester-Gewebe:

Geotextilien aus Polyester werden aus gekräuselten Kurzfasern aus Polyester mit einer Faserfeinheit von 6-12 Denier und einer Länge von 54-64 Millimetern hergestellt. Der Produktionsprozess umfasst das Öffnen, Kardieren, Mischen (Verflechten kurzer Fasern), Vlieslegen (standardisiertes Knüpfen und Fixieren) und Vernadelungstechniken mit Hilfe von Vliesstoffproduktionsanlagen, um den Stoff herzustellen.

Geotextilgewebe aus Polyester-Filamenten:

Geotextilgewebe aus Polyester-Filamenten wird aus geotextilem Polyestermaterial durch Spinnen und Nadelstanzen hergestellt. Es weist eine ausgezeichnete Hitzebeständigkeit und Lichtbeständigkeit auf.

Endlosfilament-Geotextilien:

Diese Geotextilien werden aus Endlosfasern hergestellt, ohne dass einzelne Garne oder Stapelfasern erforderlich sind. Geotextilien aus Endlosfasern werden für Anwendungen verwendet, bei denen eine hohe Zugfestigkeit und Filtration erforderlich sind.

Biologisch abbaubare Geotextilien:

Biologisch abbaubare Geotextilien sind so konzipiert, dass sie sich im Laufe der Zeit zersetzen und eine vorübergehende Unterstützung bieten, während sich die Vegetation etabliert. Diese Geotextilien werden häufig in umweltsensiblen Gebieten eingesetzt und helfen dabei, die Erosion einzudämmen, bis sich die natürliche Vegetation durchgesetzt hat. Zum Beispiel Geotextilien aus Naturfasern.

Wichtigste Anwendungsszenarien für Geotextilien

Abtrennung und Filtration

Verwendung von Geotextilien zur Isolierung von Baumaterialien (z. B. Erde und Sand, Erde und Beton usw.) mit unterschiedlichen physikalischen Eigenschaften (Partikelgröße, Verteilung, Konsistenz und Dichte usw.). Damit zwei oder mehr Arten von Materialien nicht verloren gehen, nicht vermischt werden, um die Gesamtstruktur und Funktion des Materials zu erhalten, so dass die Tragfähigkeit des Gebäudes gestärkt wird.

Wenn Wasser aus der feinstofflichen Bodenschicht in die grobstoffliche Bodenschicht fließt, wird das Geotextil aufgrund seiner guten Luft- und Wasserdurchlässigkeit genutzt, um das Wasser durchfließen zu lassen, während es die Bodenpartikel, den feinen Sand, kleine Steine usw. effektiv auffängt, um die Stabilität des Bodens und der Wasserarbeiten zu erhalten.

Entwässerung und Sickerwasserkontrolle

Das Geotextil hat gute wasserleitende Eigenschaften, es kann Drainagekanäle innerhalb des Bodenkörpers bilden und überschüssige Flüssigkeiten und Gase aus der Bodenstruktur ableiten.

Die Sickerfunktion von Geotextilien bezieht sich hauptsächlich auf die Verhinderung des Eindringens von Wasser oder schädlichen Flüssigkeiten. Diese Art von Geotextil besteht hauptsächlich aus einem Vliesstoff und einer Geomembran. Es wird hauptsächlich für die Sickerwasserkontrolle von Dämmen, Reservoirs und Deponien verwendet, wie z. B. für die Sickerwasserkontrolle an schrägen Wänden von Dämmen, Bermen und für die Sickerwasserkontrolle von Kanälen.

Erosionsschutz

Geotextilien können eingesetzt werden, um den Wasserfluss zu kontrollieren und die durch abwechselnde Dürren und Überschwemmungen verursachte Bodenerosion an Flussufern, Flussbetten und Stränden zu verhindern.
Während der Bauphase können Geotextilien Bodensenkungen verhindern, die durch herkömmliche Verdichtungsmethoden verursacht werden.

Bei Straßen, Brücken, Tunneln, Turmfundamenten usw. können Geotextilien zur Verstärkung oder Armierung des Bodens eingesetzt werden, wodurch dieser fester und stabiler wird.

Weitere Informationen über Geotextilien finden Sie in diesem Artikel "Entmystifizierung der Leistung von geotextilen Geweben

Unterschied zwischen Geogitter und Geotextil

Geogitter werden hauptsächlich zur Bewehrung und Stabilisierung eingesetzt

Geogitter können die Stabilität des Bodens wirksam verbessern. Durch das Einbringen von Geogittern in den Boden kann ein verstärkter Bodeneffekt entstehen, der die Bodenpartikel im Gitter des Gitters einschließt und so die Scherfestigkeit und Tragfähigkeit des Bodens erheblich verbessert. Dies ist wichtig, um Bodenerosion, Erdrutsche und Fundamentabsenkungen zu verhindern.

Geotextilien werden hauptsächlich zur Trennung, Filtration und Entwässerung verwendet.

Der Trennmechanismus des Geotextils ist folgender: Erstens wird das Geotextil zwischen zwei verschiedenen geotechnischen Materialien angeordnet, was die Rolle der Isolierung zwischen den beiden Materialien spielt und die Verfälschung von Materialien zwischen verschiedenen Schichten verhindert. Zweitens sollen Verschmutzung und Korrosion zwischen den Schichten verhindert werden, um einen hohen Standard der technischen Konstruktion zu gewährleisten.

Der Filtrationsmechanismus des Geotextils besteht darin, erstens sicherzustellen, dass Flüssigkeiten und Gase nicht abgefangen werden, wenn sie frei abfließen, und zweitens kleine Bodenteilchen durch den Wasserfluss wirksam zurückzuhalten und den Boden vor Schäden zu schützen.

Geotextilien können die Funktion der Entwässerung des Bodens übernehmen, ähnlich wie eine Drainagerinne. Es leitet Wasser in alle Richtungen des Bodens ab und sammelt und transportiert Wasser oder andere Flüssigkeiten bei geotechnischen Arbeiten.

Unterschiede in Struktur und Material

Geogitter haben eine gitterartige Struktur

Die Maschenstruktur von Geogittern umfasst hauptsächlich einachsige, zweiachsige und mehrachsige Strukturen.

Geotextil ist eine kontinuierliche Faserstruktur

Die Endlosfaserstruktur von Geotextilien wird hauptsächlich durch Vernadelung oder Verwebung von zwei Arten von Geotextilien hergestellt.

Ein Typ ist Vliesstoff, denn Vliesstoff ist ein wiederholt genadeltes Produktionsverfahren, so dass er eine dreidimensionale Porenstruktur aufweist, die üblicherweise als äquivalente Porengröße bezeichnet wird.

Der andere Typ ist das gewebte Geotextil, das durch Verweben von Kett- und Schussfäden mit Hilfe verschiedener Webgeräte und -verfahren zu einem Gewebe gewebt wird.

Unterschied in der Anwendungsumgebung

Geogitter sind für Projekte mit hohen Festigkeitsanforderungen geeignet

1. Straßenprojekt

Bei Straßenbauprojekten können Geogitter zur Verstärkung des Straßenuntergrunds, zur Verbesserung der Tragfähigkeit der Straßenoberfläche und zur Vermeidung von Rissen in der Straßenoberfläche verwendet werden. In der Autobahn, Stadtstraßen und andere Projekte, die Verwendung von Geogitter für die Verstärkung, kann die Lebensdauer der Straßenoberfläche und Fahrsicherheit erheblich verbessern.

2. Eisenbahnprojekt

Bei Eisenbahnprojekten können Geogitter zur Verstärkung des Gleisbetts verwendet werden, um die Stabilität und Sicherheit der Bahnstrecke zu verbessern. In schweren Eisenbahn, Hochgeschwindigkeits-Eisenbahn und andere Projekte, die Verwendung von Geogitter für die Verstärkung, kann wirksam verhindern, dass die Siedlung und Verformung des Fahrbahnbettes, und verbessern die betriebliche Effizienz und Sicherheit der Eisenbahnlinien.

3. Projekt zur Wasserbewirtschaftung

Im Wasserbau können Geogitter zur Verstärkung von Böschungen, zum Schutz vor Ufererosion, zur Verstärkung von Staudämmen usw. eingesetzt werden. Im Fluss
Die Verwendung von Geogittern für die Bewehrung kann die Stabilität und Sicherheit des Projekts verbessern, um das Leben der Menschen und die Sicherheit von Eigentum zu schützen.

4. Bautechnik

Im Bauwesen können Geogitter für die Verstärkung von Fundamenten, die Abdichtung von Kellern, die Stabilisierung von Böschungen usw. verwendet werden. In Hochhäusern, Kellern und anderen Projekten kann die Verwendung von Geogittern zur Bewehrung die Tragfähigkeit und Stabilität des Fundaments verbessern, um die Sicherheit und Stabilität des Gebäudes zu gewährleisten.

Geogitter sind für Szenen geeignet, die eine Trennung und Filtration erfordern

1. Straßenbau

Im Straßenbau wird häufig Stein als Straßenbelag verwendet. Durch die Verlegung von Geotextil in der Steinschicht kann es die Rolle der Trennung, Filtration und Verbesserung spielen, um die Lebensdauer der Straße zu verlängern.

2. Projekt zur Wasserbewirtschaftung

Bei Wasserbauprojekten kann Geotextil auf der Innenseite des Dammes verlegt werden, um die Dammstruktur zu schützen. Gleichzeitig kann es auch auf dem Steindamm verlegt werden, um die Stabilität des Steindamms zu erhöhen und der Kolkbildung des Wassers entgegenzuwirken.

3. Bergbauprojekt

Bei einem Bergbauprojekt kann Geotextil zwischen den Steinstufen verlegt werden, um die Tragfähigkeit der Steinstufen zu verstärken und zu verhindern, dass sich der Stein lockert.

Kombinierte Anwendung

Beim Straßenbau können Geogitter und Geotextil in Kombination verwendet werden.

So wird beispielsweise Geogitter am Boden der Fahrbahn verlegt, und bei der Reparatur der Straße wird Geotextil unter die Asphaltdeckschicht gelegt.

Auf der Fahrbahn verlegte Geogitter können die Tragfähigkeit der Straße erhöhen und Setzungen des weichen Untergrunds verhindern.

Unter Asphalt verlegte Geotextilien können die Rissbildung in der Straßenoberfläche verhindern und die Lebensdauer der Straße verlängern.

Zusammenfassung

Der Hauptunterschied zwischen Geogittern und Geotextilien liegt vor allem in den Unterschieden bei den realisierten Funktionen, Typen, strukturellen Eigenschaften usw. Obwohl sie zur gleichen Kategorie der Geokunststoffe gehören, sind sie zwei völlig unterschiedliche geotechnische Produkte.

Nicht zuletzt haben wir Beispiele für die Verwendung dieser beiden Produkte in Kombination gegeben. Bei der Auswahl der Materialien müssen Sie sich also nach den Erfordernissen des Projekts richten oder die Vorteile der verschiedenen Materialien für eine kombinierte Verwendung nutzen.

In Zukunft werden weitere Arten von Geokunststoffen entwickelt werden, und QIVOC arbeitet aktiv an der Entwicklung von Geokunststoffen mit besserer Qualität und Vielseitigkeit.

Diesen Artikel teilen:

Auchor:

Bild von QIVOC
QIVOC

Ihr führender Hersteller und Lieferant von Geokompositen.
Begeben Sie sich auf eine Reise durch die Augen von QIVOC, unserem erfahrenen geotechnischen Geschichtenerzähler. Mit seinem Fachwissen in den Bereichen Geotextilien, Geogitter und mehr wird er Ihnen Geschichten über die Veränderung von Terrains und die stillen Helden unter der Oberfläche erzählen.

Unsere Produkte

Neueste Artikel und Projekte

Personalisierte Unterstützung

Haben Sie eine Frage zum Produkt?

Online-Beratung mit QIVOC

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen über unsere Produkte oder Dienstleistungen wünschen, füllen Sie bitte das Formular aus. Wir werden uns innerhalb von 2 Stunden mit Ihnen in Verbindung setzen.